Blogtouren Violet Truelove '15

Willkommen zur Blogtour von "EIN ROCKMUSIKER zum Verlieben"




Für den dritten Tag unserer Blogtour zu „EIN ROCKMUSIKER zum Verlieben“ habe ich für euch ein Interview mit Violet Truelove vorbereitet.







Vielen Dank liebe Violet Truelove, dass du dir heute für mein etwas anderes Interview Zeit genommen hast. Ein anderes Interview deshalb, da ich wahrscheinlich von den sonst so gestellten Fragen abweichen werde (grins). Keine Angst, so schlimm wird es schon nicht werden (zwinker).
Fallen wir doch gleich mal mit der Tür ins Haus. Ich hoffe du bist bereit (schmunzel)


Wie alt bist du eigentlich?

Violet: Ich bin noch süße 35 Jahre alt, Jahrgang 1979


Was war als Kind dein Berufswunsch?

Violet: Ich wollte Chefin von Mamas Firma werden (Sie hatte einen Papiergroßhandel).


Wie lange brauchst du für gewöhnlich für eine Roman, bzw. wie lange hat die Entstehung von „Ein Rockmusiker zum Verlieben“ gedauert?

Violet: Ich schreibe hauptberuflich und in der Regel mehr als acht Stunden am Tag. Ich habe knapp 10 Wochen gebraucht, hatte aber mit der Recherche schon lange vorher angefangen und die Story stand bereits.


Was fesselt dich am meisten am Schreiben? Und was sagt dein Umfeld zu deiner Leidenschaft?

Violet: Anfangs waren alle sehr verhalten. Ich so: „Ich habe einen Roman geschrieben.“ Standardantwort: „Ahhhhhh!“ Pause. „Schön!“ Mittlerweile ist das anders. Die Fragen sind gezielter („An was für einem Roman arbeitest du denn im Moment?“, „Wann kommt er raus?“, „Wie geht es denn mit XYZ weiter?“) und interessierter. Das ist schön, denn ich liebe das Schreiben. Ich bin auch wirklich gefesselt und arbeite oft bis spät in die Nacht hinein an meinen Büchern. Es ist einfach toll eigene Welten zu erschaffen und ich bin gerne mit den Protagonisten aus meinen Büchern zusammen.


Wie bekommst du Haushalt, Kinder, Ehe, Beruf und Schreiben unter einen Hut? Bleibt dabei nicht irgendetwas auf der Strecke?

Violet: Das Schreiben ist inzwischen mein Hauptberuf … ich fotografiere schon auch noch und arbeite hin und wieder als Designerin, aber das ist inzwischen im Verhältnis wirklich vernachlässigbar. Kinder, Familie, Ehe … das ist schwierig, weil ich mich echt ziemlich tief in meine Romanwelt eingetaucht bin. Ich schaffe es zugegeben gerade nicht eine Work-Life-Balance zu finden. Im Moment vernachlässige ich meine Lieben ganz schön. Ich weiß, dass ich das in den Griff bekommen muss und ich arbeite dran … das sage ich meinem Mann seit November letzten Jahres und es tut mir auch furchtbar leid *Seufz
Es ist aber schwierig mich zu bremsen … nein, es ist mir unmöglich mich zu bremsen, wenn ich ehrlich bin. Ich habe so viele Ideen und so wenig Zeit und es macht mich auch einfach unglaublich glücklich.


Du hast die gesamten Liedtexte von Liam bekanntlich ja selber geschrieben – gibt es dazu auch Noten, oder spielt die Musik dazu nur in deinem Kopf? Fiel es dir leicht, neben der Liebesgeschichte noch Liedtexte zu kreieren?

Violet: Das Liedtexte zu kreieren hat magaviel Spaß gemacht. Das war echt mal was anderes und total toll, weil ich Liam so die Möglichkeit geben konnte seinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Leider bin ich völlig unmusikalisch und kann nicht einmal Noten lesen. Ich hatte zwar drei Gitarrenstunden quasi als Recherche, aber auch einfach nicht die Zeit weiterzumachen, obwohl es echt viel Spaß gemacht hat. Ich habe die Songtexte einer befreundeten Sängerin gezeigt und sie fand sie ziemlich anspruchsvoll, aber machbar. Eine Melodie gibt es also auch leider nicht, aber ich hoffe sehr darauf, dass sich da noch etwas ergibt.
Gerade heute erst war Stefanie D. Murphy so lieb und hat sie mir komplett ins Englische übersetzt, was unglaublich geil klingt, wenn ich das mal so sagen darf.


‚Far away!’ von Liam Gordon
I'm here and I hate it,
What would I give to be far away?
I feel like a lamb that is led to the slaughter.
Everyone stares at me and my skin is burning.
I wish I could disappear, dissolve me in the air,

I'm here and I hate it,
What would I give to be far away?
But than I look at you and all I want now is you!
You smile at me and I'm looking away,
because I can't stand your sight.
I never saw a more beautiful thing then you.

I'm here and I hate it,
What would I give to be far away?
To be far away with you!
And I would hold you, would never leave you,
I would ease your pain, because you are like me, and I'm like you.
We don't belong here, we're not like them, we're here and we hate it.
What would we give to be far away, just you and I!
  
Bist du eine Autorin, die sich im Vorfeld alles in einem sog. Fahrplan zurechtlegt oder gehörst du zu der Sorte, die zwar so ne Grundidee haben wo es hin soll, die Handlung bzw. die Entwicklung der Protagonisten dann jedoch ein Selbstläufer wird?

Violet: Ich habe eine Datei, mit den Plots für die nächsten 20 Bücher und in meinem Kopf existiert jedes Einzelne bereits. Ich habe nicht nur einen Fahrplan … ich habe sogar einen Masterplan ;-) Und hier macht niemand, was er will. Die tanzen alle nach meiner Pfeife *lol Ich habe die Zügel fest in der Hand und die Protas machen genau das, was sie sollen.


Deine „Zum Verlieben“-Reihe startet ja bekanntlich mit Warden in „Ein Surfer zum Verlieben“ und setzt sich mit Aiden „Ein Fotograf zum Verlieben“ fort. War das von Beginn an so geplant, dass es sozusagen eine „Triologie“ wird, die mit Liam in „Ein Rockmusiker zum Verlieben“ ihren Abschluss findet?

Violet: Haha, wenn ihr denkt, dass sei das Ende, dann muss ich euch enttäuschen. Die Masterplan-Datei habe ich noch während des Schreibens vom Surfer angelegt und die wächst und gedeiht prächtig. Als nächstes gibt es die Geschichte von Daisy und Jared, die beide schon in „Ein Fotograf zum Verlieben“ aufgetaucht sind.


Wie kamst du auf die geniale Idee eine Brücke zu „Safeword Wipe-Out“ zu schlagen? Das ja bekanntlich auch aus deiner Feder, pardon aus der Feder von Vera aka Ava Innings, stammt und vom Genre her etwas anderes ist.

Violet: Fangen wir mit dem einfachen an *lol Danke erst mal für das Kompliment. Ich freue mich, dass dir die Idee gefällt. Tja, wie erklärt man eine Eingebung? Mir, also Viola (so mein richtiger Name), war ja von Anfang an klar, dass der Safeword ganz anders als die Truelove-Sachen ist und ein eigenes Pseudonym braucht, damit die Erwartungshaltung des Lesers nicht enttäuscht wird.
Ich wollte unbedingt die Initialen AI haben und ein Nachname mit I ist schwierig zu finden, also habe ich mir damals ganz dreist Aidens Nachnamen gemopst. Ursprünglich war die Idee, Lindsay ein weiteres Pseudonym aufmachen zu lassen, aber irgendwie fand ich nicht, dass New Adult als Subgenre zu Lindsay passt, während Vera mit ihren 22 Jahren genau in diesem New Adult/Collage Roman Alter ist. Und Vera war ja sowieso auf Sinnsuche und ich persönlich weiß, dass Schreiben total beglückend und sinngebend ist, also habe ich mich entschieden sie Ava sein zu lassen.
So war es mir auch möglich mein Buch-im-Buch-Element beizubehalten. Ich liebe ja diesen Bild-im-Bild bzw. Buch-im-Buch-Kniff. Von einem meiner Lieblingssurfer gibt es ein sehr geiles Foto, wo er den Mittelfinger zeigt, während ein anderer Typ im Vordergrund, ein T-Shirt mit einem Fotoaufdruck trägt, auf dem eben jener Surfer genau diese Geste macht.


Was sind deine aktuellen Projekte und sind noch weitere geplant? Du weißt, ich bin bekennender Violet Truelove/Ava Innings Süchtling und benötige mehr „Stoff“ (dickes grins)…

Violet: Grins zurück ;-) Okay, ich hingegen bin ja bekennend süchtig nach meinen Surfern, daher gibt es mehr von Rory und Brad (den Protagonisten aus Safeword Wipe-Out), aber auch von Warden, dem männlichen Hauptcharakter aus „Ein Surfer zum Verlieben“.
Rory ist im Lektorat, an Brad arbeite ich gerade und das ist harter Stoff und zwar keiner von der guten Sorte. Mister Hoover und seine Geschichte hat es wirklich in sich und ich freue mich auf Jared und Daisy, deren Roman ich nach Erscheinen des Rockmusikers beginnen werde. Das wird witzig mit den beiden und ich kann nach Brad ein wenig Leichtigkeit gebrauchen. Ich finde, dass habe ich mir verdient.
Der zweite Teil von Lindsay und Warden soll auch noch in diesem Jahr erscheinen und ich plane für Weihnachten eine Aktion, auf die ich mich schon sehr freue. 2015 ist also bereits gut verplant ;-) Ich freue mich auch auf Sams und Dean Geschichten (Safeword-Reihe) und auf Scott und Fiona (ein Truelove-Roman). Gerade Scott wurde in Leserunden so gedisst, dass kann man sich gar nicht vorstellen, dabei hat Scott seine Gründe so zu handeln, wie er es tut. Kein Mensch ist schließlich nur schlecht oder nur gut. Und ja, ich liebe Scott „Resteficken“ Flemming schon jetzt – allerdings sind wir da wieder beim schweren Stoff. So, genug geteast!

          
Noch einmal tief Luft holen, du hast es beinahe geschafft. Nur noch eine Frage hätte ich an dich:

Wenn du dich mit 5 Worten beschreiben müsstest, wie würden diese lauten?

Violet: kreativ, emotional, chaotisch, sensibel, loyal bis in den Tod und darüber hinaus (klingt total pathetisch, ist aber so)


Vielen, vielen Dank für die Beantwortung meiner vielleicht auch indiskreten Fragen Violet *zwinker*. Ich hoffe, dass wir bald mehr Lesestoff von dir bekommen, denn hat einen erst einmal das Truelove-Inning-Fieber gepackt, gibt es nur eine Medizin: mehr davon!!! #grins.

Meine Rezension dazu findet ihr natürlich auch auf meinem Blog oder einfach hier *klick*


Gewinnspiel


Zu gewinnen gibt es am Ende der Woche ein signiertes Taschenbuch „EIN ROCKMUSIKER zum Verlieben“ und am Ende der drei Blogtouren ein Bücherpaket, bestehend aus „Ein Surfer zum Verlieben“, „Ein Fotograph zum Verlieben“ und „Ein Rockmusiker zum Verlieben“!


Gewinnspiel 3 für die Blogtour von „EIN ROCKMUSIKER zum Verlieben“

Mailt das Musiker-Wochen-Lösungswort (aus den roten Buchstaben) am Ende der Blogtour an info@truelovejoy.de

Gewinn:                              Ein signiertes Taschenbuch (TB) von „EIN ROCKMUSIKER zum Verlieben“

Teilnahmeschluss:          Sonntag, der 07.06.2015 um 20:00 Uhr


Übergreifendes Gewinnspiel für alle drei Blogtouren:

Mailt das Lösungswort (aus den blauen Buchstaben) am Ende der Blogtouren von „Ein Surfer zum Verlieben“ (KW 20), „Ein Fotograf zum Verlieben“ (KW 21) und „Ein Rockmusiker zum Verlieben“ (KW 23) an info@truelovejoy.de

Gewinn:                              Ein signiertes TB von „Ein Surfer zum Verlieben“, ein signiertes TB von „Ein Fotograf zum Verlieben“ und ein signiertes TB von „Ein Rockmusiker zum Verlieben“

Teilnahmeschluss:          Sonntag, der 07.06.2015 um 20 Uhr

Teilnahmeberechtigt:                    Mitspielen darf jeder, der zum Zeitpunkt der Teilnahme das 16. Lebensjahr vollendet hat und das Lösungswort herausgefunden hat. Teilnehmende Blogger und deren Angehörige sind teilnahme- aber nicht gewinnberechtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!
Teilnahmeausschluss:                     Wir behalten uns das Recht vor, Teilnehmer zu disqualifizieren und von der Verlosung auszuschließe die den Teilnahmevorgang, das System und/oder die Verlosung/Seiten manipulieren bzw. dieses versuchen und/oder gegen die Teilnahmebedingungen oder die guten Sitten verstoßen und/oder sonst in unfairer und/oder unlauterer Weise versuchen, die Verlosung zu beeinflussen.
Auslosung:                                              Die Ziehung des Gewinners erfolgt nach Teilnahmeschluss des Gewinnspieles.
Gewinner:                                              Der Gewinner wird nach Abschluss des Gewinnspiels ermittelt und schriftlich per E-Mail benachrichtigt. Der Gewinn ist nicht auf Dritte übertragbar. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.



Viel Glück wünschen Violet Truelove und die teilnehmenden Blogs.



Die einzelnen Blogstationen hier nocheinmal für euch zusammengefasst:


Montag, 1.6. bei romanticbookfan.blogspot.de mit der Buchvorstellung

Dienstag, 2.6. bei blogbookwormsrezensionen.blogspot.de mit einem Protainterview

Mittwoch, 3.6. bei MIR mit dem Autoreninterview

Donnerstag, 4.6. bei www.jutini72.blogspot.de mit den Lieblingszitaten

Freitag, 5.6. bei sternchenstaubs-lesewelt.blogspot.de mit der ideale Gast



Willkommen zum 3. Tag der Blogtour von "EIN FOTOGRAF zum Verlieben"





Heute möchte ich euch einige Lieblingszitate aus "Ein FOTOGRAF zum Verlieben" näher bringen. Nicht nur meine, sondern von Violet selbst und auch von befreundeten Bloggern. 







… Hope hatte beschlossen, sich nie wieder verletzen zu lassen, und bisher hatte sie keinen Mann nah genug an sich heran gelassen, damit er es hätte tun können. …

…. Hope konnte nicht anders als der Konversation zu lauschen. Es war wie bei einem schrecklichen Autounfall, wo man einfach hinsehen musste. Wenn das die Männer von morgen sind, dachte sie, dann gute Nacht! … (Lieblingsszitat/-szene von Nicole)

…Liebe sollte nicht so sein. Liebe sollte nicht wehtun, dachte Aiden. … = mein absolutes Lieblingszitat

… Er lachte auf. „Ich hatte in den letzten Monaten echt einen Scheißliebeskummer. Die Sache mit Iris hat mich echt fertig gemacht. „You and Me“ ging mir wirklich nah. Und den Klingelton hat Warden, der alte Sack, mir draufgespielt, um mich zu ärgern.“ … (Lieblingszitat/-szene von Jeanette)

… Aiden schaute auf seine Uhr. „Verdammt, schon gleich Mitternacht. Nichts für ungut, aber den traditionellen Silvesterkuss möchte ich nur ungern mit dir tauschen. Und du weißt ja, …“ „… wer nicht mit einem Kuss ins neue Jahr startet, bleibt das ganze Jahr hindurch Single!“ „So schaut es aus! Also, lass uns runter ins Diner gehen.“ Daisys Diner war gerammelt voll und Raphael hatte Schwierigkeiten, sich den Weg durch die feiernden Leute zu bahnen. Der Countdown begann, als sie in der Mitte des Raums waren. Raphael erreichte Punkt Mitternacht Daisy, die zusammen mit Hope an der Bar stand. Er drückte ihr einen Kuss auf die vollen Lippen, und versuchte – Teenager, der er nun einmal war – seine Zunge hinterher zu schieben. „Netter Versuch, Kleiner“, hauchte Daisy in sein Ohr. „Trotzdem ein frohes neues Jahr!“ Sie funkelte ihn spöttisch an. Dann schaute Raphael nach rechts, wo seine Schwester und Aiden sich gerade küsste. Verdammt, dachte Raphael, der Typ weiß wie es geht. … (Lieblingsszene/-zitat von Sabrina)

… Ob der Aussicht auf Futter war er ganz außer sich vor Freude. Hope ging hinüber zum Küchenschrank und holte eine Dose Nassfutter heraus. Darauf war er besonders wild. Bei dem Geräusch des sich öffnenden Deckels war er kaum noch zu halten. Er schmiegte sich so energisch und wild an Hopes Beine, dass er sie aus dem Gleichgewicht brachte. Das lag nur an ihren hohen Absätzen wie sie wusste. Die waren nicht dafür gedachte, dass sie sich mit ihnen hinhockte. Sie ruderte mit den Armen, kippte nach hinten und spürte eine Hand, die ihren Oberarm fest umschloss und sie nach oben zog. „Vorsicht!“, raunte eine männliche Stimme, welche Hope nur allzu bekannt vorkam. Er ließ sie los, und Hope wirbelte herum. Sie sah sich dem Typen aus dem Diner gegenüber, und erschrak zu Tode. Er trug nichts als ein Badehandtuch. …

… Ach, herje!, dachte Hope erschrocken. „Raph, ich hatte das ehrlich gesagt nicht so auf dem Plan … ich wusste nicht, dass du schon sexuell aktiv bist.“ Sexuell aktiv war doch der passende Terminus, richtig? „Einer von uns muss ja hin und wieder Sex haben“, meinte er trocken. ... (Lieblingszitat/-szene von Jeanette und mir)

… „Vergiss es“, sagte Aiden leise. „Ich bin nur einfach total fertig. Die Sache mit Mrs. Jackson hat mich ganz schön mitgenommen.“ Er schluckte hörbar, und sah dabei so verletzt aus, dass Hope nicht wusste, was sie erwidern sollte. „Aiden, ich …“ „Du schuldest mir nichts, Hope. Nicht einmal eine Erklärung.“ „Es ist nicht so, dass ich nicht will, Aiden. Seit diesem Kuss kann ich nur noch an dich denken. Ich kann nicht schlafe und …“ Er bewegte sich und im nächsten Moment war er ganz dicht bei ihr. Hope blickte zu ihm auf, und dann küsste er sie erneut. So sanft, und so zärtlich, dass sie nicht anders konnte als in zu umarmen. „Aiden“, hauchte sie seinen Name, und schauderte leicht. Eine Gänsehaut zog sich über ihren ganzen Körper. Hope spürte dem ungewohnten Prickeln nach, und presste sich enger an ihn. Sein Körper fühlte sich so durchtrainiert und hart an, so muskulös und maskulin. In seinen Armen kam sie sich so furchtbar verletzlich vor, und doch sicher. Hope war überfordert und hin und her gerissen. … (Lieblingsszene/-zitat von Violet Truelove)


Gewinnspiel



Gewinnspiel 2 für die Blogtour von „Ein Fotograf zum Verlieben“

Mailt das Fotograf-Wochen-Lösungswort (aus den roten Buchstaben) an info@truelovejoy.de

Gewinn:              Ein signiertes Taschenbuch (TB) von „Ein Fotograf zum Verlieben“
Teilnahmeschluss:        Sonntag, der 24.05.2015 um 20:00 Uhr



Übergreifendes Gewinnspiel für alle drei Blogtouren:

Mailt das Lösungswort (aus den blauen Buchstaben) am Ende der Blogtouren von „Ein Surfer zum Verlieben“ (KW 20), „Ein Fotograf zum Verlieben“ (KW 21) und „Ein Rockmusiker zum Verlieben“ (KW 23) an info@truelovejoy.de

Gewinn:              Ein signiertes TB von „Ein Surfer zum Verlieben“, ein signiertes TB von „Ein Fotograf zum Verlieben“ und ein signiertes TB von „Ein Rockmusiker zum Verlieben“
Teilnahmeschluss:          Sonntag, der 07.06.2015 um 20 Uhr

Teilnahmeberechtigt:                    Mitspielen darf jeder, der zum Zeitpunkt der Teilnahme das 16. Lebensjahr vollendet hat und das Lösungswort herausgefunden hat. Teilnehmende Blogger und deren Angehörige sind teilnahme- aber nicht gewinnberechtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!
Teilnahmeausschluss:                     Wir behalten uns das Recht vor, Teilnehmer zu disqualifizieren und von der Verlosung auszuschließe die den Teilnahmevorgang, das System und/oder die Verlosung/Seiten manipulieren bzw. dieses versuchen und/oder gegen die Teilnahmebedingungen oder die guten Sitten verstoßen und/oder sonst in unfairer und/oder unlauterer Weise versuchen, die Verlosung zu beeinflussen.
Auslosung:                      Die Ziehung des Gewinners erfolgt nach Teilnahmeschluss des Gewinnspieles.
Gewinner:                      Der Gewinner wird nach Abschluss des Gewinnspiels ermittelt und schriftlich per E-Mail benachrichtigt. Der Gewinn ist nicht auf Dritte übertragbar. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.


Viel Glück wünschen Violet Truelove und die teilnehmenden Blogs.



Hier noch einmal die einzelnen Tourstationen von

„EIN FOTOGRAF zum Verlieben“




Willkommen zur Blogtour "EIN SURFER zum Verlieben"



TAG 1:
Zu Beginn der Blogtour möchte ich euch den Roman an sich vorstellen. Ein Roman, der die Sinne berührt, zum Träumen einlädt und einfach schöner nicht sein könnte… Aber macht euch doch selber ein Bild darüber. Viel Spaß!



Inhalt


Das Leben der Bestsellerautorin Lindsey Lovejoy könnte so schön sein, gerade erst wurde sie von der Romance Writers Hall of Fame ausgezeichnet, und ihr vierter Roman übertrifft alle Erwartungen. Außerdem hat sie sich ihren lang ersehnten Traum erfüllt und ein Haus auf der wunderschönen hawaiianischen Insel Kauai gekauft, doch bereits am Tag ihres Einzugs realisiert Lindsay, dass sie ein echtes Problem hat, denn ihr Nachbar ist kein geringer als der attraktive Surfstar Warden Palmer. Eben jener Warden Palmer, der bei der Charaktererschaffung ihrer berühmten Romanfigur (warum hatte sie diese nur ausgerechnet Palmer Warden genannt) Pate stand. Lindsay kann nur darauf hoffen, dass Sportler keine romantischen Frauenromane lesen, denn sie hat keine Ahnung, wie sie dem Sonnyboy all die expliziten Sexszenen – in denen er ganz offensichtlich die Hauptrolle spielt – erklären soll. Palmer seinerseits hat ganz andere Probleme. It-Girl Vera Snider hat dem Bad Boy den Laufpass gegeben, er hat einen Haufen Schulden, und sein Hauptsponsor hat ihn ebenfalls abgesägt – und ohne einen neuen Geldgeber kann der Prosurfer nicht auf Worldtour gehen. Palmer, der eigentlich nichts mehr liebt als seine Privatsphäre, weiß, er braucht jetzt Publicity – und davon möglichst viel. Eben jene Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit wird scheinbar seiner neuen sexy Nachbarin zu teil, wie Palmer bald herausfindet, doch auch wer sie ist, bleibt kein Geheimnis. Dank Manager  Josh gewinnt Palmer Einblick in die Handlung der Lovejoy-Romane und weiß, dass er es war, der die Fantasie der Autorin beflügelt hat. Es dauert nicht lange, bis Gerüchte über eine Affäre zwischen Lindsay und dem Surfer die Runde machen. Schon bald titeln die Zeitungen „Die Lovestory des Jahrzehnts“ und Lindsay erklärt sich – auf Drängen ihrer Agentin, aber vor allem, weil sie dem Schönling längst verfallen ist – bereit, die willkommene PR zu nutzen. Schnell muss Lindsay jedoch erkennen, dass das Leben an der Seite eines solchen Mannes seine Schattenseiten hat. Mit der allgegenwärtigen Anwesenheit von Groupies hat sie gerechnet, jedoch nicht, dass ihr eines Tages ein angesagtes It-Girl den Krieg erklärt. Vera Snider will ihren Ex nämlich plötzlich zurück – und das mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln. Lindsay muss sich fragen, ob Palmer all die Aufregung wert ist, und ob er derjenige ist, den sie wirklich möchte – denn die wahre Liebe hat sie sich gänzlich anders vorgestellt.

Meine Meinung 


Eine Liebesgeschichte, die geprägt ist von Höhen und Tiefen, von Zweifel und Selbsthass, Hoffnung und dem Wunsch nach Glück, von Enttäuschung und Missverständnissen… alles Dinge, die uns auch das reelle Leben beschert. Eine Liebesgeschichte, bei der sich der Leser unweigerlich mit den sympathischen, realitätsnahen Hauptprotagonisten identifizieren kann, mit ihnen leidet, lacht, hofft und liebt. Ein Liebesroman, der den Leser von der ersten Seite an in seinen Bann zieht und die Lesezeit wie im Fluge vergeht.

Die gesamte Rezension zu „Ein Surfer zum Verlieben“ findet ihr hier


Buchtrailer


Als zusätzliches Schmankerl habe ich für euch noch den dazu gehörenden Buchtrailer mit einer Leseprobe daraus, die von der Autorin selbst gelesen wird.





Natürlich ist diese Blogtour auch mit einem Gewinnspiel verbunden. Was sag ich, nicht nur mit einem, sondern zusätzlich zum wöchentlichen Gewinnspiel noch mit einem übergreifenden, das alle 3 Blogtouren rund um die Werke von Violet Truelove umfasst.


Gewinnspiel



Gewinnspiel 1 für die Blogtour von „Ein Surfer zum Verlieben“

Mailt das Surfer-Wochen-Lösungswort (aus den roten Buchstaben) an info@truelovejoy.de

Gewinn:              Ein signiertes Taschenbuch (TB) von „Ein Surfer zum Verlieben“
Teilnahmeschluss:          Sonntag, der 17.05.2015 um 20:00 Uhr



Übergreifendes Gewinnspiel für alle drei Blogtouren:

Mailt das Lösungswort (aus den blauen Buchstaben) am Ende der Blogtouren von „Ein Surfer zum Verlieben“ (KW 20), „Ein Fotograf zum Verlieben“ (KW 21) und „Ein Rockmusiker zum Verlieben“ (KW 23) an info@truelovejoy.de

Gewinn:              Ein signiertes TB von „Ein Surfer zum Verlieben“, ein signiertes TB von „Ein Fotograf zum Verlieben“ und ein signiertes TB von „Ein Rockmusiker zum Verlieben“
Teilnahmeschluss:          Sonntag, der 07.06.2015 um 20 Uhr

Teilnahmeberechtigt:                    Mitspielen darf jeder, der zum Zeitpunkt der Teilnahme das 16. Lebensjahr vollendet hat und das Lösungswort herausgefunden hat. Teilnehmende Blogger und deren Angehörige sind teilnahme- aber nicht gewinnberechtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!
Teilnahmeausschluss:                     Wir behalten uns das Recht vor, Teilnehmer zu disqualifizieren und von der Verlosung auszuschließe die den Teilnahmevorgang, das System und/oder die Verlosung/Seiten manipulieren bzw. dieses versuchen und/oder gegen die Teilnahmebedingungen oder die guten Sitten verstoßen und/oder sonst in unfairer und/oder unlauterer Weise versuchen, die Verlosung zu beeinflussen.
Auslosung:                      Die Ziehung des Gewinners erfolgt nach Teilnahmeschluss des Gewinnspieles.
Gewinner:                      Der Gewinner wird nach Abschluss des Gewinnspiels ermittelt und schriftlich per E-Mail benachrichtigt. Der Gewinn ist nicht auf Dritte übertragbar. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.


Viel Glück wünschen Violet Truelove und die teilnehmenden Blogs.





Hier noch einmal die einzelnen Tourstationen von

„EIN SURFER zum Verlieben“




11. Mai                 Buchvorstellung Hier bei mir kerstinsbuchblog.blogspot.de

12. Mai                 Charaktervorstellung durch Chantal von bookw0nderland.blogspot.de

13. Mai                Familienbande durch Jeanette von einebuecherwelt.blogspot.de

14. Mai                 Schauplätze durch Nicole Jais von sternchenstaubs-lesewelt.blogspot.de

15. Mai                 Autoreninterview durch Nicole Bautz von lesewuermchensblog.blogspot.de

Kommentare:

  1. So ein tolles Buch! Hab ich natürlich schon gelesen. Und der Fotograf sitzt noch auf dem SuB! :-)
    Bin gespannt wie es weitergeht mit der Blogger!
    Hach surfer sind schon was hübsches! 😂

    AntwortenLöschen
  2. Sonjas Bücherecke11. Mai 2015 um 17:30

    Hallo,

    habe mich auf die Blogtour gefreut, weil das Buch auf meiner Wunschliste steht und ich hier tolle Informationen dazu bekomme.

    Wünsche einen tollen Wochenstart.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Sonjas Bücherecke20. Mai 2015 um 11:24

    Hallo,

    auch die zweite Woche ist wieder klasse, war ja schon mächtig neugierg. Die Zitate gefallen mir auch. Gute Wahl!

    Wünsche einen schönen Tag.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Kerstin,

    danke für das tolle Interview in der 3. Woche :D
    Der Text zu Far away ist absoluter hammer, hoffentlich findet sich da noch eine Melodie zu.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Mittwoch.

    Lieben Gruß, Yvonne
    yvonne.rauchbach@freenet.de

    AntwortenLöschen