Freitag, 26. Februar 2016

Dreams Zauber einer Nacht von Amanda Frost




eBook (Kindle Edition) 3,99€
Taschenbuch 9,99€











Inhalt

Diamonds are a girl´s best friend? Von wegen! In Wirklichkeit gibt es nichts, was die Heidelbergerin Sophie mehr verabscheut als Juwelen. Und den Schmuckkonzern ihres Vaters übernehmen? Niemals!
So flüchtet sie kurzerhand in die USA, wo sie die Bekanntschaft des unnahbaren Hotelbesitzers Oliver macht. Dummerweise entspricht die liebenswerte Chaotin jedoch so gar nicht seinem bevorzugten Frauenbild. Mehr als eine heiße Affäre ist daher für ihn nicht drin. Ihr bleibt nur eins übrig: um Olivers Herz zu erobern, muss sie endlich ihr Leben in den Griff bekommen.
Eine aufregende Reise durch Amerikas Westen beginnt – geprägt von Spannung und prickelnder Leidenschaft.
(Klappentext – Quelle Amazon)


Beurteilung

Welchen Weg soll man einschlagen, um endlich seinen Weg zu finden und dem herrischen Vater zu entkommen? Den leichten, den ein sehr guter Freund einem anbietet, oder den steinigen Weg? Und wie gewinnt man das Herz eines unnahbaren Hotelmagnaten? Oder reichen die Gefühle für „mehr“ nicht aus?

Innerhalb kürzester Zeit gewinnt man die teilweise etwas naiv und chaotisch anmutende Hauptprotagonistin Sophie lieb. Humorvoll bringt uns die Autorin Amanda Frost ihre sympathische und doch kämpferische Hauptprotagonistin näher. Kein Wunder also, dass Sophie so gar nicht dem Frauenbild von Oliver Malloy entspricht. Und das Chaos nimmt auf beiden Seiten seinen Lauf…

Mit einem sehr flüssigen und angenehmen Schreibstil überzeugt Amanda Frost ihren Leser auch bei diesem Roman. Der Wechsel der Erzählperspektive zwischen Oliver und Sophie belebt den Roman und lässt seine Charaktere realistisch erscheinen. Ein Blick hinter die Fassade, in die Gefühls- und Gedankenwelt der beiden Protagonisten wird damit dem Leser zusätzlich ermöglicht. D.h. man fiebert als Leser mit den beiden mit, hofft, weint, verzweifelt und liebt.

Die expliziten Szenen und Liebesbekundungen werden von Amanda Frost sehr sinnlich, ästhetisch und authentisch beschrieben. Die sexuelle Spannung zwischen den beiden Hauptcharakteren ist beim Lesen beinahe spürbar.

Ein strukturierter, realistischer und gut überlegter Plot mit Höhen und Tiefen ergänzt das schriftstellerische Können der Autorin, die sowohl humorvolle Umschreibungen, als auch Selbstkritik und Leidenschaft in ihrem Werk verbindet.
Gleichzeitig macht die Autorin mit ihrem Roman auch Mut. Mut, Neues zu riskieren und dass durch Fleiß und Durchhaltevermögen ein Erreichen seiner Ziele auch möglich sein kann.


Zusammenfassung

Amanda Frost überzeugt mit einem flüssigen und angenehmen Schreibstil. Eine gelungene authentische Geschichte verbunden mit humorvollen und ernsten Elementen fesselt den Leser innerhalb kürzester Zeit und lädt gleichzeitig zum Träumen ein. Eine tolle Liebesgeschichte auf schnell gelesenen rund 300 Seiten!

Vielen Dank Amamda Frost, dass ich ein Rezensionsexemplar als Testleserin und Bloggerin erhalten habe.


Mittwoch, 24. Februar 2016

Sinister Finsteres Begehren von Mia Kingsley




eBook (Kindle Edition) 2.99€
Taschenbuch 8,99€
192 Seiten








Inhalt

Er ist böse. Er ist düster. Er ist brutal. Und ich kann nicht genug von ihm bekommen. Meine Freundinnen wollten herausfinden, wer den neuen Typen im abgelegenen Haus am Ende der Straße verführen kann. Ich habe nur mitgemacht, um den Schein zu wahren, aber seine dunkle Anziehungskraft hat mich überwältigt. Deswegen habe ich in seinem Garten herumgeschnüffelt. Das war ein Fehler. Ein großer Fehler. Der beste Fehler, den ich jemals gemacht habe.

*** Warnung: dieses Buch enthält Gewaltdarstellungen, Kraftausdrücke und Sexszenen mit grenzwertigem Einvernehmen. Sensible Leser sollten eine andere Lektüre wählen!***

Keine typische Liebesgeschichte. Explizite Sexszenen mit BDSM-Elementen. Dark Romance
(Klappentext - Quelle: Amazon)


Beurteilung

Was, wenn eine Wette dein ganzes Leben verändert? Wenn du endlich das in einem Unbekannten findest, das du schon lange suchst? Was passiert, wenn ein echter „Bad“Boy auf ein Mädchen aus gutem Hause trifft? Und welche Rolle spielt La Familia dabei?

Dark Romance trifft es genau – und ist mit Sicherheit NICHT für jedermann zum Lesen geeignet. Wobei ich sagen muss, dass ich es mir schlimmer vorgestellt habe.
Die Autorin schafft es auch in diesem Werk die Gefühle ihrer Hauptprotagonisten durch den personalisierten Erzählstil und dem Wechsel zwischen Trevor und Erin klar zu projizieren und den Leser somit in deren Gefühlswelt einzubinden. Auf der einen Seite haben wir die gut gehütete, aber in sich rebellische und gefestigte Erin, die der alles verändernden Wette nur zustimmt, um nicht aufzufallen; und auf der anderen Seite ist der geheimnisvolle, düstere Trevor mit seinem düsteren Geheimnis.

Wortgewand und mit einem flüssigen, angenehmen Schreibstil fesselt uns Mia Kinsley an ihren sehr gut durchdachten Plot. Ein Plot der es in sich hat, in dem BDSM und auch Gewalt thematisiert wird.
Die Geschichte von Erin und Trevor ist keine typische Liebesgeschichte mit „Friede-Freude-Eierkuchen“ und dennoch hat sie mich von den Socken gehauen. Sie ist in sich stimmig und auch sind die einzelnen Handlungen nachvollziehbar.

Die expliziten Sexszenen sind mit BDSM-Elementen gespickt, trotzallem aber authentisch und ästhetisch. Auch die Gefühle, die sich nach und nach entwickeln werden sehr gut zum Ausdruck gebracht.

Das Ganze ist eine gelungene Kombination aus BDSM, Liebe, Gewalt, Spannung und Dramatik.


Zusammenfassung


Ein sehr gelungenes Werk aus der Feder von Mia Kingsley, die uns mit ihrem flüssigen und wortgewandten Schreibstil sofort an ihren gut durchdachten Plot fesselt. Lesevergnügen auf ca. 192 Seiten für alle Dark Romance Fans. Aus meiner Sicht sehr zu empfehlen!


Tabu Eigentum des Lehrers von Lisa Skydla



eBook (Kindle-Edition) 4,99€
Taschenbuch 10,99€
387 Seiten










Inhalt

Sarah, die gerade durch das Abitur gefallen ist, wird von ihren Mitschülern grausam wegen ihrer Figur gemobbt. Sie hat sich Peter, einem älteren, beleibten Dom unterworfen, der an ihr lediglich seine sadistischen Gelüste befriedigt. Aus Einsamkeit trifft sie sich dennoch immer wieder mit ihm.
Ihr Englisch- und Sportlehrer Patrick Olsen bemerkt, dass Sarah Hilfe braucht, doch er kommt nicht an sie heran. Erst nach einem einschneidenden Erlebnis in einem SM-Club, kann er sie von seinem ehrlichen Interesse überzeugen.
Es entwickelt sich eine innige Dom-Sub-Beziehung, aber er ist immer noch ihr Lehrer. Werden sie ihre wahre Beziehung auf Dauer verheimlichen können oder fliegt ihre verbotene Liebe auf?
(Klappentext Amazon)


Beurteilung

Darf es Liebe zwischen Lehrer und Schülerin geben? Oder ist diese heimliche Liebe von vornherein zum Scheitern verurteilt? Und wie lässt sich das Ganze mit BDSM vereinbaren? Gibt es Hoffnung auf ein Happy-End, oder schlägt das Schicksal grausam zu?

Behutsam und sehr emotional wagt sich die Autorin Lisa Skydla an dieses Tabu-Thema heran. Kann und darf es eine Liebesbeziehung zwischen Lehrer und Schutzbefohlener, die in diesem Fall bereits die Volljährigkeit erreicht hat, überhaupt geben, oder überschreiten beide damit eine No-Go-Grenze der Gesellschaft? Sehr anschaulich und nachvollziehbar setzt Lisa Skydla dabei den Zwiespalt der Gefühle, sowohl von Sarah, als auch von Patrick dar. Auf der einen Seite stehen tiefe und ehrliche Gefühle, auf der anderen Seite aufdiktierte Verhaltensregeln der Gesellschaft. Ein Kampf zwischen Kopf und Herz beginnt…

Äußerst authentisch und sehr emotional spiegelt die Autorin das Gefühlsleben der einsamen und übergewichtigen Schülerin Sarah wieder. Durch den personalisierten Erzählstil ermöglicht es uns die Autorin ganz in die Gedanken- und Gefühlswelt von Sarah einzutauchen. So wird dem Leser auch verständlich, warum sie sich an Peter hält, und warum sie sich zuerst sträubt, Hilfe anzunehmen. Mehr und mehr erfolgt eine Identifikation beim Lesen mit Sarah.
Aber auch Patrick und sein Zwiespalt, sowie sein einschneidender Entschluss, wird dem Leser durch den personalisierten Erzählstil mehr als näher gebracht. Dabei entwickelt der Leser ihm gegenüber sowohl Achtung, Anerkennung, Wohlwollen, aber auch Hass, da die Emotionen die Sarah durchlebt, in den Leser übergehen und sich auf die Gefühlslage des Lesers mit projizieren.

Begünstigt wird diese emotionale Bindung noch durch Lisa Skydlas flüssigen, angenehmen und wortgewandten Schreibstil, der einen innerhalb kürzester Zeit in Kombination mit der Handlung in seinen Bann zieht. Ich konnte das Buch nicht mehr weg legen, so gefangen war ich emotional in das Geschehen, dass ich unbedingt das Ende wissen wollte. Wer jetzt jedoch denkt, dass es sich dabei um eine einfache Liebesgeschichte handelt, die mit BDSM-Elementen gespickt ist, den muss ich enttäuschen: neben der verbotener Liebe und BDSM beinhaltet der Roman eine Vielzahl an zwischenmenschlichen Beziehungen, Vertrauen, Gefühlen und Dramatik.

Der Plot wurde sehr gut durchdacht und sowohl emotional, als auch sozialkritisch verarbeitet.

Die expliziten Szenen (und davon gibt es einige) werden sehr authentisch, sinnlich, gefülvoll und ästhetisch dargestellt, wobei auch hier wieder die Gefühle der einzelnen Protagonisten im Vordergrund stehen, ebenso deren Vertrauen und ihrer wahren Gefühle - „schwarze Schafe“ gibt es überall, so auch hier in Bezug auf BDSM, was Ganze noch realistischer darstellen lässt.


Zusammenfassung

Eine klare Kaufempfehlung meinerseits. Vermutlich das wohl emotionalste Werk, das ich von Lisa Skydla gelesen habe, in dem ich mich häufig in den Gedanken und Zweifeln der Hauptprotagonistin wiederfand. Schriftstellerisches Können beweist Lisa Skydla auf jeden Fall, ebenso wie ihre Fähigkeit den Leser an ihr Werk vollends zu binden. 387 Seiten Lesevergnügen pur.


Vielen Dank Lisa Skydla, dass ich diesen Roman als Rezensionsexemplar lesen durfte!





Mittwoch, 10. Februar 2016

Krieger der Königin von Lara Steel




eBook (Kindle Edition) Teil 1 0,99€
eBook (Kindle Edition) Teil 2 2,99€
insgesamt ca. 450 Seiten
 


Inhalt

163 n. Chr.: Zeit der Partherkriege
Mariyan, die Prinzessin der Parther, führt ein einsames Leben voller Angst vor dem nächsten römischen Angriff.
Obwohl sie in ihrem Palast ständig bewacht wird, findet Mariyan eines nachts plötzlich einen Fremden in ihren Gemächern, der schwerverletzt um Hilfe bittet.
Bevor sie ihm jedoch helfen kann, wird er von den Wachen überwältigt, in den Kerker geworfen und zum Tode verurteilt.
Da Mariyan den Fremden und seine geheimnisvollen, blauen Augen aber neinfach nicht vergessen kann, schmiedet sie einen tollkühnen Plan, um sein Leben zu retten; ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie dabei gerät…
(Klappentext – Amazon)

Beurteilung

Was, wenn man im goldenen Käfig sitzt und tagtäglich einen Angriff der Römer fürchten muss? Wenn unverhofft ein verletzter Fremder auftaucht, der einem nicht mehr aus den Gedanken geht? Wenn Widrigkeiten einen zu ungewollten Maßnahmen greifen lassen, nur um das was man liebt zu beschützen? Wenn man sich nicht sicher sein kann, wer Freund und wer Feind ist? Wieviel kann man im Namen der Liebe ertragen und wo ist der Ausgang aus dieser Hölle?

Die Autorin Lara Steel entführt ihren Leser mit ihrem flüssigen und wortgewandten Schreibstil in die Zeit der Partherkriege. Emotional catched sie ihren Leser durch den angewandten personalisierten Erzählstil aus der Sicht der Prinzessin und späteren Königin Mariyan, wodurch der Leser mit dieser sehr bewundernswerten Hauptprotagonistin leidet, hofft und verzweifelt – so tief taucht man beim Lesen in die Gefühls- und Gedankenwelt von Mariyan ein. Vor allem der Cliffhanger am Ende des ersten Teils ließ mich als Leser fassungslos und beinahe verzweifelt zurück.

Was als Rettungsversuch und Entführung beginnt, endet in tiefer Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit und Hoffnung zugleich. Die Autorin jongliert gekonnt mit Empfindungen, Spannung und Dramatik und lässt somit die Grenzen von Fiktion und Realität beim Leser verschwimmen.

Der Plot ist sehr gut durchdacht, strukturiert und in sich stimmig. Die expliziten Szenen werden ästhetisch, sinnlich und gefühlvoll dargestellt und die Liebe zwischen Mariyan und „Krieger“ wird mehr als authentisch wiedergegeben. Auch sehr gut nachvollziehbar sind die getroffenen Entscheidungen Mariyans, um das was man liebt zu schützen, auch wenn man sich unbewusst sich dem ärgsten Feind ausliefert!

Nichts ist wie es scheint – auch „Feinde“ können zu „Freunde“ werden und sogenannte „Freunde“ sich als „Feinde“ entpuppen. Intrigen, Neid und Missgunst fließen ebenso in den historischen Roman mit ein, wie Liebe, Leidenschaft und bedingungslose Freundschaft.


Zusammenfassung

Spannung und Gefühle pur! Die Autorin fesselt ihren Leser durch einen sehr ausgeklügelten Plot und ihrem flüssigen Schreibstil an ihr Werk. Emotionen werden dermaßen realistisch wiedergegeben, dass eine Identifikation mit der mutigen Protagonistin Mariyan unweigerlich stattfindet, die ihren Gegenpart in „Krieger“ findet. Insgesamt ca. 450 Seiten Lesevergnügen geballt mit Spannung, Dramatik und Liebe.




Ein Cop zum Verlieben von Violet Truelove



eBook (Kindle Edition) 2.99€
ca. 307 Seiten










Inhalt

Daisy ist nicht wie andere Frauen. Sie verfügt über eine Gabe, die sie selbst die meiste Zeit über als Fluch empfindet und sie ist verliebt in einen Cop, den sie kaum kennt, doch von dem sie jede Nacht träumt. Auch dem Cop, Jared, geht die Diner-Besitzerin nicht aus dem Kopf und das, obwohl sie mit ihren bunten Haaren und den vielen Tattoos gar nicht sein Typ ist. 
Als Daisy jedoch eine schreckliche Zukunftsvision hat, die Jareds ganzes Leben verändern wird, ist ihr klar, dass sie handeln muss. Kann sie das Schicksal abwenden, wenn sie ihn warnt, oder ist das, was sie sieht, unvermeidlich?
(Klappentext)



Beurteilung

Was, wenn eine Gabe für einen mehr Fluch als Glück bedeutet? Wenn man sich unsterblich - allein durch einen kurzen Augenblick verliebt? Wenn alle Zeichen auf Verlust, Trauer und Einsamkeit stehen? Kann eine Liebe, die von vornherein zum Scheitern verurteilt ist, wahr werden? Und wie kann man das Schicksal umgehen?

Ein neuer Roman von Violet Truelove aus ihrer „Zum Verlieben“-Reihe. Diesesmal handelt er von der taffen und quirligen Dinerbesitzerin Daisy, ihrer Gabe, ihren Freunden, ihren Träumen und ihrer Liebe. Gekonnt verbindet die Autorin Erotik, Liebe, Spannung und Dramatik in ihrem Werk.

Durch ihren angewendeten personalisierten Erzählstil – sowohl aus der Sicht von Daisy, als auch von Jared - ermöglicht es Violet Truelove dem Leser hinter die einzelnen Fassaden zu blicken und tief in die Gedanken- und Gefühlswelt ihrer Hauptprotagonisten einzutauchen. Begünstigend kommt noch ihr flüssiger, angenehmer und wortgewandter Schreibstil hinzu.

Raffiniert werden Visionen, Träume und Realität verbunden, so dass der Leser in den gut durchdachten und auch authentischen Plot gebannt wird. Eine Identifikation mit den einzelnen sympathischen Protagonisten erfolgt unweigerlich.

An den richtigen Stellen wird Spannung und Verzweiflung aufgebaut. Neben Neid, Eifersucht und Intrigen wird der Roman von Liebe, Aufrichtigkeit und wahren Gefühlen dominiert – authentisch, wie im realen Leben.

Auch, wenn es sich dabei um eine Reihe verschiedener, in sich abgeschlossener Romane handelt, verwebt die Autorin gekonnt einzelne Personen, vorangegangener Romane, in das Geschehen mit ein und schlägt somit eine „Brücke“ zu ihren anderen Werken.


Zusammenfassung

Eine absolute Leseempfehlung meinerseits! Die Autorin überzeugt mit ihrem flüssigen, angenehmen Schreibstil ebenso wie mit ihrem authentischen und stimmigen Plot. Emotional erreicht sie erneut ihre Leser und zieht sie bereits von den ersten Seiten an in ihren Bann. Eine gelungene Kombination aus Liebesroman mit Spannung und Dramatik.


Vielen Dank an Violet Truelove mich in den Kreis der Testleser aufzunehmen und mir ein Rezensionsexemplar vorab zukommen zu lassen.

Dienstag, 9. Februar 2016

Die Gilde der Rose - Dämonenfessel von Talira Tal




 eBook (Kindle-Edition) 2,99€
ca. 300 Seiten









Inhalt

Durch Intrigen eines abgewiesenen Verehrers wird Freyja Rose im Jahr des Herrn 1616 zum Tode verurteilt. Noch ahnt sie nicht, dass sie tatsächlich eine Hexe ist. In der Nacht zu ihrem achtzehnten Geburtstag träumt sie von ihrer verstorbenen Großmutter. Freyja erfährt, dass ein mächtiger Dämon, Zeratostus, ihre verschwundene Mutter entführt hat und diese nun auf Rettung hofft. Mit Hilfe ihrer beiden magischen Vögel Blitz und Donner und deren Eiern reist Freyja 400 Jahre in die Zukunft, um die Mutter zu retten. Im Kampf gegen den Dämon stehen ihr ein Werwolf, eine Medusa und viele andere Fabelwesen zur Seite.
(Klappentext)


Beurteilung

Vielen Dank erstmal an die Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Die junge Hexe Freyja reist dank ihrer magischen Vögel am Tag ihrer Hinrichtung in die Zukunft um ihre Mutter aus den Klauen des zurückgewiesenen Dämons Zeratostus zu retten. Ausgerechnet in der Zukunft trifft sie auf den Werwolf Michael und die Verwirrung nimmt ihren Lauf. Können Gut und Böse zusammenarbeiten? Kann eine Liebe zwischen Gut und Böse bestehen? Und können die Beiden mit ihren Verbündeten Frejas Mutter aus den Klauen des Dämons retten?

Die Autorin Talira Tal entführt uns gekonnt mit ihrem flüssigen und authentischen Schreibstil in eine Fantasy-Welt mit Dämonen, Hexen, Werwölfen und vielen anderen Fabelwesen. Dabei gelingt es ihr die Grenzen zwischen Mittelalter, Gegenwart und Fantasy zu verwischen und den Leser in den Bann der Geschichte rund um Freyja zu ziehen.

Neben Intrigen, Neid und Eifersucht finden auch Liebe, Leidenschaft und Träume ihre Daseinsberechtigung im Werk von Talira Tal.

Der Plot ist gut durchdacht, die Handlungen und Zeitsprünge schlüssig aufgebaut und integriert. Einzig der finale Kampf gegen den Dämon könnte etwas länger und ausführlicher dargestellt werden. Meines Erachtens bekommt er nur eine kleine Nebenrolle verglichen mit der Gesamthandlung.

Emotional erreichte mich die Autorin auf jeden Fall mit ihrer „Die Gilde der Rose – Dämonenfessel“. Ich konnte mich sehr schnell mit der sympathischen Hauptprotagonistin Feyja identifizieren, so authentisch wurden ihre Gefühle und Gedanken wiedergegeben.


Zusammenfassung:

Ein gelungenes Fantasy-Werk von Talira Tal, in dem Fiktion und Realität durch ihren flüssigen Schreibstil, sowie gut durchdachten, nachvollziehbaren und authentischen Plot verwischen. 300 Seiten voller Hoffnungen, Träume, Intrigen, Neid und Eifersucht in Kombination mit Mystik und Liebe.